Sprache: DE | EN

Deutschsprachige Service Nummer: 0048 22 8707600

Schlesische Genüsse (17/0112)

Wein, Kultur und Gastronomie

Reiseleistungen

  • 4 Nächte in Breslau
  • Halbpension mit…
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Begrüßungs-Abendessen im Hotel mit Spezialitäten der niederschlesischen Küche
  • 1 x Abendessen in einer Minibrauerei mit Bierprobe drei verschiedener Sorten
  • 1 x Abendessen in einem Lemberg-Galizischen Spezialitätenrestaurant
  • 1 x zusätzliches Mittagessen mit Fischspezialitäten an den Milicz-Teichen
  • 1 x Abschieds-Abendessen in einem Restaurant am Ufer der Oder
  • Stadtführung in Breslau
  • Eintrittskosten zum Dom
  • Eintrittskosten zur Aula Leopoldina
  • Eintrittskosten zur Jahrhunderthalle
  • Eintritt/Führung in der Friedenskirche Schweidnitz
  • 2,5-stündige Führung durch einen Weinanbaubetrieb
  • Weinprobe mit fünf verschiedene Sorten
  • Eintritt/Führung im Kloster Trebnitz
  • Besichtigung der Milicz-Teiche mit angeschlossener Fischzucht und Planwagenfahrt
  • Karten für den Besuch einer Kulturveranstaltung in der Breslauer Oper
  • Busfahrer-Infoservice
  • Als Dankeschön für Sie in unserem Jubiläumsjahr:
  • Freiplatz im EZ (für den Busfahrer) bereits bei 18 Teilnehmern
  • zusätzlicher Freiplatz im DZ bei 36 Teilnehmern
  • kostenlose Fotos und Reisetexte für Ihre Ausschreibung
  • auf Wunsch Organisation von Verlängerungsnächten

 

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise  *  Niederschlesien  *  Spezialitäten

Wir treffen gegen Abend in der niederschlesische Metropole Breslau ein und schließen im Hotelrestaurant erste Bekanntschaft mit den kulinarischen Köstlichkeiten der Region.

2. Tag: Breslau  *  Kulturhauptstadt  *  Minibrauerei

Bei der heutigen Stadtführung entdecken wir alle Highlights der Stadt. Die Dominsel ist bekannt für ihre zahlreichen Patrizierhäuser und Kirchen, von denen der Breslauer Dom das prächtigste Gebäude ist. Nächste Stationen sind die pompös ausgestattete Aula Leopoldina, der Prunksaal der Breslauer Universität sowie die Jahrhunderthalle, die mehrere tausend Besucher fasst und auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes geführt wird. Danach entdecken wir die Stadt auf eigene Faust und lassen uns das Abendessen in einer einzigartigen Minibrauerei schmecken, in der wir auch zu einer Verköstigung verschiedener und nur hier gebrauter Biersorten eingeladen sind.

3. Tag: Weltkulturerbe  *  Friedenskirche  *  Weingut  *  Lemberger Kulinarik

[Tagesleistung ca. 100 km] Der heutige Ausflug führt uns zunächst in die Ortschaft Schweidnitz. Hier besichtigen wir die evangelische Friedenskirche, die 7.500 Gläubigen Platz bietet und ebenfalls in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Zur Mittagspause kehren wir in ein Weingut ein und werden bei der etwa 2,5-stündigen Führung mit der Weinproduktion vertraut gemacht. Nach einem Rundgang durch die Weinkeller nehmen wir selbstverständlich an einer Weinprobe teil und kosten die fünf leckersten Sorten des Hauses. Zurück in Breslau haben wir Freizeit, die wir zu einer Besichtigung des in der Rotunde untergebrachten Panoramabildes der Schlacht von Racławicka nutzen können. Von dieser Art Gemälde gibt es weltweit nur wenige und seine Geschichte ist eng mit dem Habsburger Kronland Galizien verknüpft. Zum Abendessen werden uns dann in einem schönen Restaurant Köstlichkeiten der Lemberger und Galizischen Küche gereicht.

4. Tag: Kloster  *  Fischteiche  *  Planwagen  *  Kultur  *  Ufer-Restaurant

[Tagesleistung ca. 130 km] Erste Station unseres heutigen Besichitgungstages ist Trebnitz, in dem sich der aus dem 13. Jh. stammende Kirchen- und Klosterkomplex der Zisterzienser mit dem Grabmal der Heiligen Hedwig befindet – Schutzpatronin Schlesiens. Danach fahren wir weiter in das 30 km entfernte Milicz, wo wir im ornithologischen Reservat die weltberühmten Milicz-Teiche im Rahmen einer Planwagenfahrt entdecken. Schon vor mehr als 800 Jahren begannen die hier siedelten Mönche des Zisterzienserordens mit einer Fischzucht, die heute als gröβter Fischteichkomplex Europas gilt und zusammen mit anderen Projekten zu den „Living Lakes“ gehört, die sich dem Ökotourismus und Nachhaltigkeit verpflichtet haben. Bei einer interessanten Führung sehen wir die unglaublichen Ausmaβe dieser Einrichtung, in der jährlich 2000 Tonnen Fisch produziert werden. Besonders beliebt sind der Stör und der Hecht, aber als besondere Delikatesse gilt der Miliczer Karpfen, wofür gesundes Futter, eine ständige tierärztliche Überwachung sowie eine intakte Umwelt sorgen. Unser Mittagessen besteht selbstverständlich aus verschiedenen Fischspezialitäten, geräuchert und fangfrisch und auch die hiesige Fischsuppe hat einen legendären Ruf. Zurück in Breslau besuchen wir eine Kulturveranstaltung in der berühmten Breslauer Oper und verbringen den Abschieds-Abend in einem am Ufer der Oder gelegenem Restaurant.

5. Tag: Heimreise

Gut gestärkt von den besten Speisen des Landes, treten wir gut gelaunt und um viele Erfahrungen reicher unsere Heimreise an.

Hotelempfehlungen

  • Polonia Palace
    Warschau
  • Robert’s Port
    Masuren
  • Scandic
    Breslau
  • Golden Tulip
    Krakau
travel-projekt facebook travel-projekt youtube