Sprache: DE | EN

Deutschsprachige Service Nummer: 0048 22 8707600

Berge, Täler und Kultur (14/0122)

Polens Schätze im Süden

Reiseleistungen

  • 2 Nächte in Breslau
  • 3 Nächte in Krakau
  • 2 Nächte im Riesengebirge
  • Halbpension mit…
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 2 x 3-Gang-Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen in einem Altstadtrestaurant in Breslau mit niederschlesischen Spezialitäten
  • 1 x Abendessen in einem Altstadtrestaurant in Krakau
  • 1 x Abendessen in einem Restaurant im Jüdischen Viertel mit Klezmerkonzert
  • 1 x Abendessen im Riesengebirge als Grillabend
  • 1 x Abschieds-Abendessen als Candlelight-Dinner mit Spezialitäten der Region
  • Stadtführung in Breslau
  • Eintrittskosten zum Breslauer Dom
  • Eintrittskosten zur Aula Leopoldina
  • Führung im Paulinerkloster Tschenstochau mit Schwarzer Madonna
  • Begrüßungsgetränk bei Ankunft im Hotel in Krakau
  • Stadtführung in Krakau
  • Besuch eines Wochenmarkts
  • Eintrittskosten zur Marienkirche
  • Verköstigung mit Bajgiel und Krakauer Wurst
  • Eintritt/Führung im UNESCO-Salzbergwerk Wieliczka
  • Führung durch den jüdischen Stadtteil Kazimierz
  • Eintrittskosten zur Synagoge
  • Eintrittskosten zum Friedhof
  • Führung durch das Bernardinerkloster in Kalwaria Zebrzydowska
  • Besichtigung des Papst-Geburtshauses in Wadowice mit Museum
  • Große Riesengebirgsrundfahrt
  • Stadtführung in Hirschberg
  • Eintritt/Führung in der Holzstabkiche Wang in Krummhübel
  • Picknick mit Ausblick auf das Gebirgspanorama
  • Als Dankeschön für Sie in unserem Jubiläumsjahr:
  • Freiplatz im EZ (für den Busfahrer) bereits bei 18 Teilnehmern
  • zusätzlicher Freiplatz im DZ bei 36 Teilnehmern
  • kostenlose Fotos und Reisetexte für Ihre Ausschreibung
  • auf Wunsch Organisation von Verlängerungsnächten

 

Reiseprogramm

1. Tag: Europäische Kulturhauptstadt

Gegen Abend treffen wir in Breslau ein. Sie ist die gröβte Stadt Niederschlesiens, in einer herrlich grünen Landschaft von Bergen und Tälern gelegen und einstige Europäische Kulturhauptstadt. Wir nehmen unser Abendessen im Hotelrestaurant ein und brechen danach zu einem kurzen Verdauungsspaziergang auf.

2. Tag: Breslau  *  Schlesisches Venedig  *  Spezialitäten

Bei der heutigen Stadtführung lernen wir alle Attraktionen der Stadt kennen. Auf dem Markt, schönster Platz der Stadt, blüht das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten. Einer der Besichtigungshöhepunkte im „Schlesischen Venedig“, wie Breslau wegen seiner vielen Oderbrücken genannt wird, ist die Aula Leopoldina, prunkvolle Barocksaal der Breslauer Universität und einer der schönsten Europas. Nachmittags haben wir Freizeit, um durch die von zahlreichen Armen der Oder durchflossene Innenstadt zu Bummeln und die faszinierende, lebendige Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Am Abend treffen wir uns in einem Altstadtrestaurant und probieren die leckersten Spezialitäten der niederschlesischen Küche.

3.Tag: Tschenstochau  *  Schwarze Madonna  *  Königliches Krakau

[Tagesleistung ca. 430 km] Wir verlassen eine der schönsten polnischen Städte und fahren nach Tschenstochau, katholische Hochburg und spirituelle Hauptstadt des Landes. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist das Paulinerkloster auf dem Jasna Góra, dessen Gnadenbild der Schwarzen Madonna jährlich von Millionen Pilgern aus der ganzen Welt verehrt wird. Nach der Führung geht es weiter nach Krakau, „heimliche Hauptstadt“ Polens. In unserem schönen Hotel werden wir mit einem Begrüßungsgetränk willkommen geheißen und nehmen unser Abendessen ein.

4. Tag: Marktbesuch  *  Slawisches Rom  *  Krakauer Wurst  *  Unesco-Welterbe

Bei dem morgendlichen Besuch eines Wochenmarktes tauchen wir in den Alltag der lokalen Bevölkerung ein und probieren regionale Produkte. Danach entdecken wir die Hauptsehenswürdigkeiten der Königsstadt Krakau, die sich rund um den Marktplatz befinden. In den Tuchhallen wurde einst mit Krämerartikeln gehandelt und in der Marienkirche befindet sich ein handgeschnitzter, hölzerner Marientodaltar. Die Altstadt wurde im Jahre 1978 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Wir probieren das bekannte Gebäck „Bajgiel“ und probieren echte „Krakauer Wurst“ direkt vor Ort. Am Nachmittag haben wir Freizeit. Wir lassen uns durch die wuseligen Altstadtgassen treiben oder besuchen das Wawelschloss der polnischen Könige. Das Abendessen wird uns in einem schicken Altstadtrestaurant serviert.

5. Tag: Salzwelten  *  Szeneviertel  *  Klezmerkonzert

[Tagesleistung ca. 50 km] Die heutige Exkursion führt uns in das benachbarte Wieliczka, wo wir an einer Führung durch das UNESCO-Salzbergwerk teilnehmen. Tief unter Tage führt uns die Besuchertrasse zu imposanten Stollen, Grotten und Kapellen. Hier machen wir uns auch mit dem Alltag der mittelalterlichen Minenarbeiter vertraut und bestaunen ein Sanatorium ohne Tageslicht. Zurück in Krakau zeigt uns der Reiseleiter den historischen jüdischen Stadtteil Kazimierz, der heute ein Szeneviertel ist. Bevor wir unser Abendessen bei Klezmermusik einnehmen haben wir noch ausreichend Zeit, diesen einzigartigen Kiez zu durchstreifen.

6. Tag: Pilgerpark  *  Unesco-Kloster  *  Papst Johannes Paul II.  *  Grillabend

[Tagesleistung ca. 420 km] Wir verlassen die mittelalterliche Königsstadt und fahren zur Besichtigung des Kirchen-, Kloster- und Pilgerparks nach Kalwaria Zebrzydowska. Entlang der Kalwarienpfade gibt es zahlreiche Kapellen, Schreine und Heiligenfiguren und dieser Pilgerweg ist alljährlich in der Karwoche vor Ostern Austragungsort der bewegenden Passionsspiele, die den Leidensweg Christi nachstellen. Ganz in der Nähe befindet sich die Ortschaft Wadowice mit dem Geburtshaus des polnischen Papstes Johannes Paul II., welches heute ein kleines aber feines Museum ist. In der Basilika im Stadtzentrum sehen wir das Originaltaufbecken des als Karol Wojtyła geborenen Papstes und bestaunen im Geburtshaus zahlreiche Exponate aus seinem Leben. Die letzte Etappe des Tages führt uns in das Riesengebirge. Wir beziehen unsere Zimmer und stärken uns bei einem zünftigen Grillabend.

7. Tag: Riesengebirge  *  Holzstabkirche  *  Picknick  *  Schneekoppe  *  Candlelight-Dinner

[[Tagesleistung ca. 80 km] Erste Station unserer Riesengebirgsrundfahrt ist Hirschberg. Bei einer kurzen Stadtführung schlendern wir über den Altmarkt mit seinen herrlichen Laubengängen. Danach erreichen wir Krummhübel, wo sich mit der Holzstabkirche Wang die meistfotografierte Sehenswürdigkeit des Riesengebirges befindet. An exponierter Stelle nehmen wir ein kleines Picknick zu uns und genieβen einen grandiosen Ausblick auf den höchsten Berg des Riesengebirges. Die erste Baude der Schneekoppe können wir bequem mit dem Sessellift erreichen. Unsere von Natur und Kultur bestimmte Reise lassen wir stilvoll mit einem Candlelight-Dinner bei Kerzenschein ausklingen, zu dem uns Spezialitäten der Region kredenzt werden.

8. Tag: Heimreise

Gut gestärkt, treten wir nach dem Frühstück die Heimfahrt an und freuen uns schon auf unsere nächste Reise.

 

Kombinierbare Programmbausteine

  • Bierprobe in Breslau mit drei verschiedenen Sorten
  • Eintrittskarten für eine Kulturveranstaltung in Krakau
  • Eintrittskarten zu einem Jazz-Konzert in Krakau
  • Besuch des Wohnhauses des Schriftstellers Gerhart Hauptmann in Agnetendorf
  • Berg- und Talfahrt mit dem Sessellift an der Schneekoppe

 

 

Hotelempfehlungen

  • Polonia Palace
    Warschau
  • Golden Tulip
    Krakau
  • Robert’s Port
    Masuren
  • Scandic
    Breslau
travel-projekt facebook travel-projekt youtube