Sprache: DE | EN

Deutschsprachige Service Nummer: 0048 22 8707600

Bauernfest bei Rübezahl (14/0279)

Legenden des Riesengebirges

Reiseleistungen

  • 3 Nächte im Riesengebirge, Raum Krummhübel
  • Halbpension mit…
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen im Hotel mit Spezialitäten der Region
  • 1 x Abendessen in einem urigen Riesengebirgs-Restaurant
  • 1 x Abendessen als Bauernfest mit Fleisch- und Grillgerichten, Akkordeonmusik und Tanz
  • Begrüβungsgetränk bei Ankunft
  • Geschichts- und Legendenvortrag über den Berggeist Rübezahl
  • 1 x große Riesengebirgs-Rundfahrt (West) mit…
  • Besuch eines Bauernmarkts
  • Eintritt/Führung Holzkirche Wang in Krummhübel
  • Kutschfahrt mit Picknick
  • Stadtführung in Hirschberg
  • Besichtigung der Kristallglashütte „Julia“ inkl. Souvenir
  • 1 x große Riesengebirgs-Rundfahrt (Ost) mit…
  • Eintritt/Führung in der UNESCO-Friedenskirche Schweidnitz
  • Orgelkonzert
  • Eintritt/Führung im Schloß Fürstenstein mit Projekt Riese
  • Kaffee, Kuchen und Likörprobe im Palast Stonsdorf
  • Busfahrer-Infoservice
  • Als Dankeschön für Sie in unserem Jubiläumsjahr:
  • Freiplatz im EZ (für den Busfahrer) bereits bei 18 Teilnehmern
  • zusätzlicher Freiplatz im DZ bei 36 Teilnehmern
  • kostenlose Fotos und Reisetexte für Ihre Ausschreibung
  • auf Wunsch Organisation von Verlängerungsnächten

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise  *  Riesengebirge  *  Cocktail  *  Legenden  *  Köstlichkeiten

Wir erreichen unser Quartier im Riesengebirge am frühen Abend und werden von dem freundlichen Hotelpersonal mit einem Begrüßungsgetränk empfangen. Während wir unser Abendessen mit Spezialitäten der Region einnehmen, lauschen wir interessanten Legenden und Geschichten über den Berggeist Rübezahl, der hier im Riesengebirge sein Unwesen treibt.

2. Tag: Gemüsemarkt  *  Holzkirche  *  Schneekoppe  *  Kutschfahrt  *  Picknick  *  Kristallhütte

[Tagesleistung ca. 70 km] Die größten Attraktionen des Riesengebirges liegen direkt vor unserer Haustür! Wir besuchen einen typischen Obst- und Gemüsemarkt und beobachten die Einheimischen beim Handeln und Feilschen, bevor wir mit der aus Norwegen stammenden Holzstabkirche Wang die meistfotografierte Sehenswürdigkeit bestaunen. Von hier aus genieβen wir einen wunderschönen Ausblick auf die Schneekoppe, höchster Berg im Riesengebirge und von den Einheimischen liebevoll „Ahle Gake“ genannt. Bei einer Kutschfahrt erleben wir die Natur, die hier von dichten Wäldern und mystischen Felsformationen bestimmt wird. Wir nehmen unterwegs ein Picknick ein und spazieren durch die Laubengänge am Altstädtischen Mark in Hirschberg, bevor wir zu einer Besichtigung der Kristallglashütte „Julia“ fahren. Wir sehen die Fertigkeiten und Künste der Glasbläser und werden mit einem Souvenir verabschiedet. Unser Abendessen nehmen wir in einem urigen Riesengebirgs-Restaurant ein.

3. Tag: Weltkulturerbe  *  Orgelkonzert  *  Geheimprojekt Riese  *  Likörprobe  *  Bauernfest

[Tagesleistung ca. 160 km] Erste Station unserer heutigen Rundfahrt ist die beeindruckende Friedenskirche in Schweidnitz, die im Fachwerkstil nach dem Dreißigjährigen Krieg erbaut wurde und von der UNESCO als Weltkulturerbe geführt wird. Wir hören ein liebliches Orgelkonzert und besichtigen danach in Fürstenstein das prunkvollste und größte schlesische Schloss. Um die Stollen und Kellergewölbe ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden, denn sie waren Teil des streng geheimen Wehrmachtsprojekts „Riese“. Zur Kaffeepause kehren wir in den Palast Staniszów ein und probieren den hier hergestellten Hauslikör, der als „Echt Stonsdorfer“ bekannt ist. Anschließend erfrischen wir uns im Hotel, denn der Abend wird lang. Bei einem Bauernfest genießen wir köstliche Fleisch- und Grillgerichte und schwingen zur Musik eines Akkordeonspielers das Tanzbein.

4. Tag: Heimreise

Bestens erholt und mit vielen neuen Impressionen aus dem deutsch-polnisch-tschechischem Länderdreieck treten wir die Heimreise an.

Hotelempfehlungen

  • Ariston
    Riesengebirge
  • Gdańsk
    Danzig
  • Scandic
    Breslau
  • Golden Tulip
    Krakau
travel-projekt facebook travel-projekt youtube